Sie sind hier: Raytek - SpotScan

SpotScan – Automatische Schwenkspiegelvorrichtung für Punktsensoren

Wurde speziell für den Einsatz mit den Infrarot-Temperatursensoren folgender Modellreihen entwickelt:

Vorteile

Diese automatische Schwenkspiegelvorrichtung für Punktsensoren ermöglicht dem Anwender nicht nur eine größere Fläche auf dem Messobjekt abzutasten sonder auch Temperaturwerte auszunehmen.

SpotScan bietet

  • Einfache Montage am Gehäuse der Endurance-Sensoren
  • Einstellung von Schwenkwinkel, Schwenkfrequenz und Endpositionen
  • Robustes IP65 Gehäuse hält Umgebungstemperaturen bis zu 60 °C aus
  • Einsatz auch in staubigen oder verschmutzten Umgebungen mit einem Luftblasvorsatz (Option) möglich

Erfassen Sie mehr Temperaturdaten!

Um kleine Messbereichsdurchmesser zu überwachen nutzt SpotScan sowohl die überlegene Sensor-Optik als auch die analoge Temperaturausgabe des Sensors.

Zusätzlich bietet die automatische Schwenkspiegelvorrichtung die Möglichkeit, den Messbereich über das Produkt wandern zu lassen. Damit erfassen Sie eine größere Fläche und erhalten mehr Temperaturdaten und Informationen zum Produktionsprozess. So entdecken Sie mit der Spitzenwerterkennung des Sensors auch auf größeren Flächen sofort heiße Stellen (Hotspot).

Zudem kann der analoge Ausgang kontinuierlich auf Temperaturschwankungen überwachet werden um vorher eingestellte Grenzwerteüberschreitungen zu erkennen.

Mit Hilfe der Signalverarbeitungsfunktionen des Sensors erhalten Sie die Temperaturdaten für die gescannte Fläche auf verschiedene Arten.

  • Mit der Spitzenwerterkennung ist es möglich, über eine größere Fläche nach Hotspots zu suchen.
  • Mit der Mittelwertbildung oder Ansprechzeit-Funktion können die Temperaturdurchschnittswerte eines breiteren Bereichs erfasst werden.

Die automatische Schwenkspiegelvorrichtung SpotScan erlaubt in jedem Fall eine größere Fläche zu erfassen, um mehr Daten zu erhalten und den Produktionsprozess besser darzustellen.

Anwendungen

  • Metallverarbeitung
  • Schmelzen/Schmieden von Metall
  • Warmwalzen
  • Drahtwalzen
  • Wärmebehandlung/Vergüten
  • Induktionsheizen
  • Induktionsschweißen von Rohren
  • Stoßschweißen
  • Hotspot-Erkennung (Fördervorrichtungen, Produktbahnen, Transportbänder)
  • Müllverbrennung
  • Produktion von Kohlenstoffgraphit

Falschmessungen aufgrund von Ablagerungen auf Metalloberflächen können mit der Spitzenwerterkennung vermieden werden die exaktere Temperaturmessungen auf Stahl gewährleisten.

Überwachung dünner Drähte, die sich nicht ständig im Messfeld befinden, erlaubt die automatische Schwenkspiegelvorrichtung SpotScan, die eine größere Fläche abtastet, so dass die Drähte immer erfasst werden.

SpotScan wird auch zur Überwachung von heißen oder kalten Stellen auf Produktbahnen oder Förderbändern eingesetzt. Dabei wird der Sensor mit seinem Zubehör so installiert, dass die gesamte zu überwachende Fläche vom Schwenkspiegel erfasst wird.

SpotScan ist für hohe oder niedrige Temperatur-Anwendungen erhältlich.

Spezifikationen

Allgemeine Parameter
Schwenkwinkel 2 bis 15°, über Drehknopf einstellbar
Schwenkfrequenz 0,5 bis 5 Hz, über Drehknopf einstellbar
Länge des inneren optischen Pfades EN1R
MR
MM
Modline 5
Modline 7
31,9 mm
31,9 mm
91,0 mm
99,1 mm
91,0 mm
Statusanzeige 3 Zustände, (Eingeschaltet, Ortsfest, Schwenkbetrieb)
Spannungsversorgung 18 bis 32 VDC, 12 W
Betriebstemperatur 0 ºC bis 60 °C
Lagertemperatur -20 ºC bis 85 ºC
Gewicht 1,98 kg
Gehäuse-Schutzklasse IP65 (bei Einbau des Sensors in Zubehör)
Konformität CE
Fenster Endurance Marathon Modline Korrekturfaktor
SSA (Fenster aus N-BK7)
EN1R MR1S 5R 0,98 ± 0,02*
EN1R MR1S, MM1M 5R, 52, 72
MM2M 5G, 7G 0,90 ± 0,05
MM3M 56, 76
SSB (Fenster aus ZnS)
MMMT 75 0,75 ± 0,10
MMG5 77 0,93 ± 0,05
MMG7 78 0,77 ± 0,10
MMLT 74 0,73 ± 0,10

* Korrektur des Emissionsgradverhältnisses ist abhängig von der gemessenen Temperatur

Hinweis:
Zur Montage des SpotScan-Zubehörs am Sensor Modline 7 muss dieser in der Konfiguration 7x-xxxx-x-x-2 ausgeführt sein.

Downloads