IRCON Modline 4

Bietet sechs verschiedene Spektralbereiche für eine breite Vielfalt von Anwendungen und verfügt über einen integrierten Zweidrahtsender mit einer Ausgangsleistung von 4-20 mA Gleichstrom linear zur Temperatur. Temperaturmessung von 0°C (0°F) bis 1300°C (2500°F).

IRCON Modline 5

Bietet nicht nur hervorragende Leistungsparameter, sie sind auch äußerst benutzerfreundlich. Intelligente Funktionen, wie die automatische Selbstüberwachung oder die interne Selbstkalibrierung, gewährleisten die optimale Bedienbarkeit.

IRCON Modline 6

Die leistungsfähigen Infrarot-Glasfaserpyrometer der neuen Ircon Modline 6 Serie wurden für einen dauerhaften Einsatz unter schwierigen industriellen Umgebungen entwickelt.

IRCON Modline 7

Ein robustes, flexibles Infrarotsensor-System. Kombiniert mit der Ircon ModView Pro Software und einer großen Auswahl an Zubehör, ist das Modline 7 vielseitigkeit einsetzbar (erweiterter Temperaturbereich -40 bis 3000°C). Das Modline 7 biete eine hochauflösende Optik und schnelle Reaktionszeiten.

IRCON SR-Serie

Zweifarbenpyrometer zur direkten Temperaturmessung bei der Prozess-Steuerungs- oder Überwachung. Quotientenpyrometer liefern zuverlässige Temperatursignale in schwierigen Einsatzumgebungen, mit sich änderndem spezifischem Emissionsvermögen oder bei sehr kleinen Messobjekten. Anzeige nicht erforderlich, daher geringe Einbaumasse und Kosten. Erhältlich mit Durchblickvisier oder LWL-Ausführung.

IRCON Ultimax

Ein höchsten Ansprüchen genügendes Infrarot-Handthermometer, das Leistung und Mobilität verbindet. Dieses Thermometer auf Mikroprozessorbasis lässt sich leicht halten und auf das Messziel richten. Es bietet Spiegelreflex-Fokussierung und ein Präzisions-Fadenkreuz zum Anvisieren des Messziels. Ganz wie bei einer Kamera: Motiv anvisieren, scharf einstellen und messen. Die Temperatur wird sowohl intern als auch extern angezeigt.