Sie sind hier: Vertretungen - Hersteller - FLIR - Neuigkeiten - Screening

So suchen Sie effizient und präzise nach einer erhöhten Körpertemperatur

Eine Wärmebildkamera kann ein effektives Screening-Werkzeug bei der Suche nach Personen mit erhöhter Hauttemperatur sein. Diese Art der Überwachung kann nützliche Informationen liefern, wenn sie in stark frequentierten Bereichen für die Suche nach Personen eingesetzt wird, die eine überdurchschnittlich hohe Körpertemperatur aufweisen. Solche Personen können dann mit anderen Körpertemperatur-Messinstrumenten genauer untersucht werden.

Zwar werden Wärmebildkameras in erster Linie für den Gebrauch in der Industrie und in Nachtsicht-Anwendungen entwickelt, doch auch Gesundheitsorganisationen nutzen FLIR-Kameras weltweit an Flug- und Seehäfen sowie in Bürogebäuden und anderen stark frequentierten Bereichen für ein schnelles und effizientes Screening. Wärmebildkameras von FLIR sind für diese Aufgabe besonders geeignet, da sie innerhalb weniger Sekunden die Temperatur im Gesicht einer Person messen können.

So funktioniert Wärmebildgebung

Das Wärmebild zeigt die Hotspots in den Augenwinkeln.

Eine Wärmebildkamera erzeugt Infrarotbilder oder Wärmebilder, auf denen Temperaturunterschiede zu erkennen sind. Dadurch sind Wärmebildkameras in der Lage, eine Art „Wärmekarte“ der Hauttemperatur zu erstellen und beständig zu aktualisieren. Darüber hinaus sind die Wärmebildkameras von FLIR sehr empfindliche Geräte, die in der Lage sind, auch kleinste Temperaturunterschiede zu ermitteln.

Viele der FLIR-Wärmebildkameras, die für das Messen der Hauttemperatur geeignet sind, bieten außerdem integrierte Funktionen wie visuelle und akustische Alarme, die ausgelöst werden, sobald eine bestimmte Temperaturschwelle überschritten wird. Der Betreiber kann dann sofort entscheiden, ob die betreffende Person einer genaueren Untersuchung mit anderen Körpertemperatur-Messinstrumenten unterzogen werden muss.

Da Wärmebildkameras ihre Bilder fast in Echtzeit erzeugen, nimmt die Evaluation nur wenige Augenblicke in Anspruch. Dadurch ist diese Technologie besonders gut geeignet für da Screening großer Menschenmengen.

So messen Sie die Körpertemperatur beim Menschen

Es stimmt, dass die allgemeine Hauttemperatur eines Menschen nicht mit der Körperkerntemperatur übereinstimmt. Das hindert Wärmebildkameras allerdings nicht daran, erhöhte Hauttemperaturen zu erkennen. Wärmebildkameras können in diesem Anwendungsbereich eingesetzt werden, weil das Ziel nicht darin besteht, die genaue Hauttemperatur zu ermitteln, sondern um Personen zu erkennen, die eine relativ erhöhte Hauttemperatur aufweisen (im Vergleich zu anderen Personen und unter Berücksichtigung der Umgebungsbedingungen).

Einige Kameramodelle von FLIR verfügen über einen Screening-Modus für die Suche nach erhöhter Hauttemperatur. Dies ist nützlich, um die Körpertemperatur der untersuchten Person mit der jener zu vergleichen, die zuvor untersucht wurden. Im Screening-Modus kann der Betreiber bis zu zehn Wärmebilder von Gesichtern speichern, aus denen die Kamera automatisch einen durchschnittlichen Referenzwert errechnet.

Visuelle und akustische Alarme

Alle Bereiche auf dem Gesicht der untersuchten Person, die wärmer sind als ein vordefinierter Temperaturwert, können auf dem Wärmebild in einer bestimmten Farbe dargestellt werden. Dieser integrierte Alarm ermöglicht es dem Benutzer, sofort zu entscheiden, ob die Person mit zusätzlichen Körpertemperatur-Messinstrumenten genauer untersucht werden muss. Außerdem sind manche FLIR-Kameras mit einem akustischen Alarm ausgerüstet, der aktiviert werden kann, sobald die gemessene Temperatur den vordefinierten Wert überschreitet.

Eine kostengünstige Investition für effizientes Screening in stark frequentierten Umgebungen

Flughäfen auf der ganzen Welt nutzen FLIR-Kameras und wenden dieses Verfahren an, um Menschen bei der Ein- und Ausreise zu überprüfen. Diese schnelle, kontaktfreie Methode bietet sowohl dem Kamerabetreiber als auch den untersuchten Personen ein hohes Maß an Sicherheit.

Weitere Informationen zu dieser Anwendung finden Sie in unserer FAQ:
Wärmebildgebung beim Screening nach erhöhter Körpertemperatur.

Zwar sind Wärmebildkameras generell sehr genaue Werkzeuge zur Temperaturmessung, doch es handelt sich bei diesen nicht um getestete und zertifizierte medizinische Messinstrumente. Sie sollten daher nicht zur Diagnose von Krankheiten eingesetzt werden. Die dargestellten Bilder dienen nur zur Veranschaulichung.