Sensoren für die Schocktestung

Die Beschleunigungssensoren von Endevco mit hohen g-Werten sind seit langem der Industriestandard für zuverlässige Messungen in extremen Umgebungen.

Diese piezoresistiven Beschleunigungssensoren haben eine minimale Nullpunktverschiebung, um Integrationsfehler zu vermeiden, was für die Qualität der Messungen entscheidend ist. Die hauseigene MEMS-Technologie ermöglicht eine kompakte Größe, hohe Empfindlichkeit und einen außergewöhnlichen Messbereich bei gleichzeitiger Gewährleistung von Wiederholbarkeit und Zuverlässigkeit, die für kritische Anwendungen erforderlich sind.

Diese neueste Generation gasgedämpfter Beschleunigungssensoren stellen die widerstandsfähigsten der Welt dar und werden in verschiedenen Gehäusen angeboten, darunter einachsige oder dreiachsige Konfigurationen, Schraub-, Bolzen- und Oberflächenmontageoptionen, bei vollständiger SMT-Kompatibilität.

  • Mehrere Montagekonfigurationen
  • Minimale Nullpunktverschiebung nach Schock
  • Hohe Überlebensfähigkeit in Umgebungen, in denen der Messbereich überschritten wird
  • Gleichstromverhalten für lang andauernde transiente Ereignisse
  • Bereiche bis zu 200.000 g
  • Ungedämpft für breites Frequenzverhalten oder gedämpft für außergewöhnliche Überlebensfähigkeit
  • Miniatur-SMT-Versionen für eingebettete Anwendungen